Logo farbig quer

  • DJI_0083.jpg
  • DSC02504.jpg
  • DSC02407.jpg
  • DSC02477.jpg
  • DJI_0071.jpg
  • DJI_0069.jpg

Informationsstand 21. Dezember 2020

Nach dem Entscheid des Regierungsrates des Kantons Aargau vom letzten Freitag wird der Volksschulunterricht nach den Feiertagen am Montag, 4. Januar 2021 wie geplant nach Stundenplan stattfinden.

Wir freuen uns, Ihre Kinder gesund und munter wieder an der Schule Seengen begrüssen zu können. Wir wünschen Ihnen entspannte Weihnachtstage und einen «schwungvollen Rutsch» in ein glückliches, neues Jahr.

Für die Lehrpersonen und die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 11. Dezember 2020

Der Bundesrat hat heute weitere einschneidende Massnahmen getroffen. Sie schränken das tägliche Leben deutlich ein. Familienfeiern, Umarmungen, Konzerte, der «alte» Alltag ist weit weg. Gerade in einer Zeit, in der wir in der Familie und mit Freunde gerne zusammensitzen, werden diese Kontakte mehrheitlich unterbunden. Es ist deshalb umso wichtiger, dass wir Sorge zueinander tragen und unsere Kinder, wir alle die Advents- und Weihnachtszeit möglichst unbeschwert geniessen und v.a. auch das Wesentliche nicht aus den Augen verlieren.

Zum Nachdenken

Ausschnitt aus dem «Kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry»

„Ja sagte ich zum kleinen Prinzen, ob es sich um das Haus, um die Sterne oder um die Wüste handelt, was die Schönheit ausmacht ist unsichtbar»


„Man sieht nur mit dem Herzen gut – das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar»

In diesem Sinne wünsche ich allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und im neuen Jahr das Gefühl für das Wesentliche.

Weihnachtliche Grüsse
Für die Schulleitung Seengen

Urs Böglisterne.png

Zur Info

Ohne weitere Informationen startet der Unterricht nach den Feiertagen am Montag, 4. Januar 2021 nach Stundenplan. Sollte ein Schüler am 4. Januar nicht zur Schule kommen dürfen (Quarantäne) bitten wir um eine Nachricht ab 1.1.2021 per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns am Montagmorgen 4. Januar ab 07.30 Uhr auf die Nummer 062 767 80 30 (Sekretariat) an. In dringenden Fällen ist die Schulleitung (Hr. Urs Bögli) auf der Nummer 079 249 01 06 auch ab 2. Januar 2021 wieder erreichbar.


Informationsstand 4. Dezember 2020

In den vergangenen Tagen häufen sich die «Tests» bei Schüler*innen und in den Familien. Anschliessend lösen die Resultate oft Unsicherheiten aus. Das ist auch verständlich, will man doch alles tun, damit sich die Covid-19 Situation nicht noch mehr verschärft. Bereits mit den Mitteilungen auf dieser Homepage vom 9. November haben wir versucht, die Fragen im Entscheidungs- und Kommunikationsablauf soweit möglich zu klären. An dieser Stelle ein paar Präzisierungen:

Positiv getesteter Schüler (Meldepflicht durch die Eltern)

  • Information an die Schulleitung per Telefon 079 249 01 06 (Gesamtschulleiter Urs Bögli) auch am Wochenende!
  • Anschliessend Information an die Klassenlehrperson

Das Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) wird umgehend durch die Schulleitung informiert, ebenso alle Eltern der betroffenen Klasse zeitnah per «Klapp»! Nur das Contact Tracing des Kantons entscheidet anschliessend, wer zusätzlich informiert werden muss.

Quarantänemassnahmen für einzelne Schüler, für Klassen oder ganze Schulen dürfen nicht von der Schulleitung, sondern nur von der kantonalen Gesundheitsbehörde angeordnet werden.

Wer muss in Quarantäne?

In Quarantäne müssen nur diejenigen Schüler/Schülerinnen (negativ getestet oder in Kontakt mit einem positiv getesteten Schüler), die vom Contact Tracing bestimmt wurden oder auf eine Testergebnis warten.

Der kantonsärztliche Dienst entscheidet bei Schulen sehr schnell, wer für wie lange zu Hause bleiben muss und nimmt in der Regel mit diesen Eltern direkt Kontakt auf. Eine vorsorgliche Quarantäne ist nicht vorgesehen, da zu viele Faktoren eine Rolle spielen (Dauer des Kontaktes/Intensität des Kontaktes/Symptome ja/nein etc.).

Sollten trotz allem Unsicherheit oder Angst aufkommen, so melden Sie sich ungeniert bei der Stufen- oder Schulleitung. Es ist wichtig, dass Schule und Elternhaus in Kontakt bleiben.

Absagen

Folgende Anlässe müssen aufgrund der Covid-19 Situation definitiv abgesagt oder verschoben werden:

18. Dezember

Gemeinsame Weihnachtsfeier der Oberstufe. Der Unterricht findet nach Stundenplan statt

11. Januar 2021

Elternabend «Eintritt Kindergarten Sommer 2021» (Informationen folgen in schriftlicher Form)

28. Januar 2021

Der gemeinsame Spieltag «Seon – Seengen» findet nicht statt.

Die beiden Schulen entscheiden individuell, ob der Tag nach Stundenplan oder nach Sonderstundenplan durchgeführt wird.

 

Bestellung Schutzmasken

Vor Weihnachten haben alle Schüler der Oberstufe die Möglichkeit, gratis persönliche Schutzmasken zu bestellen. Ein entsprechendes Formular wird rechtzeitig von den Klassenlehrpersonen verteilt. 

Die Bestellung ist für 4 Wochen Maskenpflicht angedacht (bis Sportferien) und nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt.

Die Adventszeit ist für alle jeweils eine spezielle Zeit. Zusammen mit der Coronasituation verschärfen sich die Emotionen auf allen Ebenen. Wir müssen alle darauf achten, dass unsere Kinder die Advents- und Weihnachtszeit möglichst unbeschwert erleben dürfen. Wir sind ihnen das auch schuldig.

Vorweihnachtliche Grüsse
Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 20. November 2020

Immer wieder kommen Fragen im Zusammenhang mit noch nicht bestätigten Covid-19 Testresultaten bei Schülern und Familien auf. In den Informationen vom 9. November auf dieser Homepage wurden einige Fragen und Eckwerte aufgeführt, die helfen sollen, den Entscheidungs- und Kommunikationsablauf zu unterstützen. Es ist uns allen aber bewusst, dass man jeweils sehr individuelle Entscheidungen treffen muss, je nachdem in welcher familiären oder beruflichen Situation man sich befindet. Melden Sie sich ohne zu zögern bei der Klassenlehrperson oder der Schulleitung, wenn eine Entscheidung für den Besuch des Unterrichts nicht zeitnah klar ist. Im gegenseitigen Gespräch finden wir in der Regel immer eine Lösung. 

Mittagstisch

Der Mittagstisch findet bei uns weiterhin statt. Wir beachten v.a. die Hygienevorschriften und versuchen auch die freie Zeit nach dem Essen so gut wie möglich im Freien (unter Aufsicht) zu verbringen, bis der Nachmittagsunterricht wiederbeginnt.

Wir beobachten die weitere Entwicklung sehr genau und müssten bei einem «Covid-19 Fall» im Rahmen des Mittagstisches/der Tagesstrukturen allenfalls eine Schliessung in Betracht ziehen. Noch freuen wir uns über motiviertes Personal und gesunde Schülerinnen und Schüler!

Meldepflicht positiv getesteter Schüler

Bitte beachten Sie die Meldepflicht, wenn eine Schülerin/ein Schüler Covid-19 «positiv» getestet wurde. (Siehe Informationen vom 9. November 2020)

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein entspanntes Wochenende!

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 13. November 2020

Folgende geplanten Anlässe müssen leider abgesagt resp. verschoben werden:

25. November Elternabend «Einschulung»
2. Dezember Freiwilliger Besuch der «Kantonsschule Aarau» 8. Schuljahr
13. Dezember Weihnachtskonzert Oberstufe in der Kirche Seengen
11. Januar 2021 Elternabend «Eintritt in den Kindergarten Sommer 2021»

Noch offen ist die Durchführung der Wintersportwoche in KW 10 (8.3.-12.3.2021) für die Schüler des 7. Schuljahres!

Aktuell haben wir keine Covid-19 «positiv» getestete» Lehrpersonen an der Schule Seengen. Auf der Primarstufe wurde 1 Schüler und an der Oberstufe wurde ebenfalls 1 Schüler Covid-19 «positiv» getestet. Beide sind noch in Quarantäne. 

  • Bitte beachten Sie die Meldepflicht, wenn ein Schüler Covid-19 «positiv» getestet wurde. (Siehe Informationen vom 9. November)

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern eine möglichst unbeschwerte Zeit!

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 9. November 2020

Es besteht immer wieder Unsicherheit im «Kommunikationsablauf» bei «normaler» Krankheit, bei einem «positiv» getesteten Schüler und bei einem «positiv» getesteten Familienmitglied.

An dieser Stelle der aktuell gültige Ablauf:

A    «Normale» Krankheit eines Schülers

  • Information an die Klassenlehrperson oder/und an das Schulsekretariat

B    Positiv getesteter Schüler (Informationspflicht durch die Eltern)

  • Information an die Schulleitung per Telefon 079 249 01 06 (Gesamtschulleiter Urs Bögli) auch am Wochenende!
  • Information an die Klassenlehrperson

Das Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) wird umgehend durch die Schulleitung informiert, ebenso alle Eltern der betroffenen Klasse zeitnah per «klapp»! Das Contact Tracing des Kantons entscheidet anschliessend, wer zusätzlich informiert werden muss.

Quarantänemassnahmen für einzelne Schüler, für Klassen oder ganze Schulen dürfen nicht von der Schulleitung, sondern nur von der kantonalen Gesundheitsbehörde angeordnet werden.

C    Positiv getestetes Familienmitglied

  • Information an die Klassenlehrperson. Keine Information an die Mitschüler oder Eltern der Klasse.
    Das Contact Tracing des Kantons entscheidet die weiteren Massnahmen zusammen mit den Eltern.

D    Positiv getestete Person im weiteren Umfeld eines Schülers (Verein, Nachbar…etc..)

  • Es ist keine Information an die Schule notwendig. Das Contact Tracing meldet sich gegebenenfalls bei den Familien


Covid- 19 Verdachtsfall

Halten Sie sich bitte auch an den offiziellen Ablauf bei einem Covid- 19 Verdachtsfall bei einem Schüler:

  • Es liegt ein Verdachtsfall vor gemäss «Schnupfenplan» (Coronavirus-Schnupfenplan)
  • Rufen Sie Ihren Arzt an : Der Arzt entscheidet, ob getestet wird oder nicht! Falls sich ein Familienmitglied aufgrund von Symptomen testen lassen muss, darf ihr Kind nicht in die Schule kommen, bis das Testergebnis bekannt ist. (Mitteilung an die Klassenlehrperson).
  • Ist das Testergebnis negativ besucht das Kind am nächsten Tag die Schule.
  • Ist das Testergebnis «positiv» ist die Schulleitung zu benachrichtigen und das Kind bleibt nach Weisung des kantonsärztlichen Dienstes zu Hause. Nur das Conti entscheidet, wer zu Hause in Isolation bleiben muss, nicht die Schule!

«Unsicherheit ist ein schlechter Ratgeber»! Melden Sie sich bei uns, wenn Sie sich im Kommunikationsablauf verunsichert fühlen.

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 2. November 2020

Die Elterninformation vom Freitag, 30. Oktober 2020 zur Maskenpflicht aller Oberstufenschüler hat die eine oder andere Frage ausgelöst. Dies v.a. im Zusammenhang mit der Finanzierung durch die Gemeinden. Mit der Kostenübernahme von Fr. 20.-- /Schüler können natürlich nur die ersten Wochen der Maskenpflicht überbrückt werden.

Wir wissen, dass viele Schüler mit individuellen Stoffmasken unterwegs sind und eine «Normierung» für alle keinen Sinn macht. Die Kapazitätsgrenze für eine einheitliche, wöchentliche Maskenverteilung an der Schule reicht aktuell nicht aus. In Notfällen können auch Masken im Schulsekretariat während den Öffnungszeiten gekauft werden. Mit einem Wechsel der «Papiermasken» von 1-2 täglich, sollte diese erste Zeit jedoch überbrückt werden können.

Ein mögliches Szenario könnte sein, dass Schüler, die ihr erstes «Maskengeld» durch häufigeren Wechsel aufgebraucht haben, anschliessend durch individuelle Bestellung durch die Schule direkt beliefert werden können, ohne Abgabe des «Maskengeldes». Wir bereiten ein solches Bestellformular vorsorglich vor.

Quarantäne verordnet

Aufgrund von zwei positiv getesteten Schülern der 3. Bez. Seengen hat das Contact Tracing eine Quarantäne für die ganze Klasse ab sofort bis Freitag, 6. November 2020 verordnet. Schüler und Eltern der betroffenen Klasse wurden bereits informiert.

Absage «Räbeliechtliumzug» vom Montag, 9. November 2020

Leider müssen wir aufgrund der Weisungen zur Durchführung von Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen, den offiziellen «Räbeliechtliumzug» in Seengen absagen. Wir bedauern das sehr, da dieser Anlass, gerade in dieser herausfordernden Zeit, ein wichtiger «Lichtblick» gewesen wäre.

Wir bitten die Eltern mit Ihren Kindern trotzdem eine «Räbe» zu schnitzen und an einem Abend in der kommenden Woche individuell mit der Familie dieses Licht durch die Strassen von Seengen zu tragen.

Schauen wir trotz allem lichtvoll in die Zukunft! Auch das sind wir unseren Kindern schuldig!

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 30. Oktober 2020

Der Bundesrat hat am Mittwoch, 28. Oktober einige Entscheidungen getroffen, die auch einen Einfluss auf das Arbeitsfeld Schule haben, nebst den einschneidenden Massnahmen in unserem privaten Leben. Man kann diese getroffenen Massnahmen als «übertrieben» oder «zu weich» einstufen. Tatsache ist, dass wir uns in der aktuellen Lage unbedingt an die Vorgaben halten müssen, um den Silberstreifen am Ende des Tunnels nicht aus den Augen zu verlieren.

Folgende aktuellen Änderungen gelten ab Montag, 2. November an der Schule Seengen gemäss Weisungen BKS vom 29. Oktober:

  • An der Oberstufe (Real- Sekundar- und Bezirksschule) gilt für alle Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrpersonen auf den Schularealen und in den Schulgebäuden (inklusive der Unterrichtsräume) eine Maskentragpflicht. Angepasste Regelungen gelten z.B. für eine/n einzelne/n Schüler/in im Unterricht (bei Vorträgen, Referaten oder Präsentationen), im Sportunterricht oder bei sportlichen Aktivitäten der Schule etc.

Die Gemeinde ist verpflichtet die Kosten für die Masken zu übernehmen. Aus diesem Grund werden wir am kommenden Mittwoch, 4. November jedem Schüler der Oberstufe (ab 7. Schuljahr) Fr. 20.- überreichen, damit er sich die entsprechenden Masken für die kommenden Wochen besorgen kann. Wir wissen, dass viele Schüler mit individuellen Stoffmasken unterwegs sind und eine «Normierung» für alle keinen Sinn macht. Die Kapazitätsgrenze für eine einheitliche, wöchentliche Maskenverteilung an der Schule reicht aktuell nicht aus. In Notfällen können auch Masken im Schulsekretariat ab kommenden Mittwochmorgen während den Öffnungszeiten gekauft werden.

  • Klassen- oder Schullager mit Schüler/innen aus mehreren Klassen (Abteilungen) sind verboten

Über die Durchführung des Wintersportlagers der 7. Klassen im März 2021 wird später entschieden.

 

Allgemeines

Halten Sie sich bitte auch an den offiziellen Ablauf bei einem Covid- 19 Verdachtsfall bei einem Schüler:

  • Es liegt ein Verdachtsfall vor gemäss «Schnupfenplan» (Coronavirus-Schnupfenplan).
  • Rufen Sie Ihren Arzt an : Der Arzt entscheidet, ob getestet wird oder nicht!
  • Kein Schulbesuch zwischen Test und Ergebnis (Mitteilung an die Klassenlehrperson).
  • Ist das Testergebnis negativ besucht das Kind am nächsten Tag die Schule.
  • Ist das Testergebnis «positiv» ist die Schulleitung zu benachrichtigen und das Kind bleibt nach Weisung des kantonsärztlichen Dienstes zu Hause. Nur das Conti entscheidet, wer zu Hause in Isolation bleiben muss!

Primarschüler dürfen selbstverständlich ebenfalls eine Maske tragen. Dies ist jedoch nicht verpflichtend!

Schauen wir möglichst angstfrei in die Zukunft! Auch das sind wir unseren Kindern schuldig!

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 20. Oktober 2020

Das Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) hat gestern neue Weisungen für die Aargauer Schulen veröffentlicht. Diese Weisungen haben auch einen Einfluss auf den Schulalltag an der Schule Seengen. An dieser Stelle ein Auszug aus den neuen Weisungen:

Für Erwachsene Personen (Eltern/Lehrpersonen u.a.) gilt:

  • Für alle erwachsenen Personen gilt in den Schulgebäuden eine Maskenpflicht. Auch mit dem Tragen einer Gesichtsmaske ist der erforderliche Abstand nach Möglichkeit einzuhalten. Zudem müssen die Hygieneregeln befolgt werden.

Keine Maskenpflicht gilt:

  • In den Unterrichtsräumen, sofern der Mindestabstand gegenüber den Schülerinnen und Schülern oder anderen Erwachsenen über mehr als 15 Minuten eingehalten werden kann oder der Schutz durch eine Schutzscheibe beziehungsweise -vorrichtung gewährleistet ist.

Für Schülerinnen und Schüler gilt:

  • Die Schülerinnen und Schüler können sich weitgehend normal im Klassenverband, auf dem Schulareal und auf dem Schulweg verhalten und bewegen. Sie müssen jedoch die Hygieneregeln befolgen.
  • Die Schülerinnen und Schüler können auf dem Schulareal und in den Innenräumen freiwillig eine Gesichtsmaske tragen.
  • Erwachsene Personen sowie Kinder ab 12 Jahren haben an öffentlichen Schulanlässen und Veranstaltungen auf dem Schulareal sowie in den Innenräumen eine Gesichtsmaske zu tragen.

Allgemeines

Es steht den Eltern ein übersichtlicher Informationsflyer zum Thema «Krankheits- und Erkältungssymptome bei Schülerinnen und Schülern», Vorgehen für Eltern von Kindern in der Volksschule, zur Verfügung (siehe Flyer im Anhang)

Sofern eine Lehrperson Corona positiv getestet wird, entscheidet der kantonsärztliche Dienst, welche Massnahmen getroffen werden müssen. Die Eltern werden erst nach der Weisung des kantonsärztlichen Dienstes durch die Schulleitung informiert!

Über die Durchführung des Wintersportlagers im März 2021 wird später entschieden.

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli

WEISUNG Coronavirus – Unterricht an den Volksschulen


Informationsstand 16. Oktober 2020

Einige wichtige Informationen in Kurzform:

  • Der Räbeliechtliumzug findet wie geplant am 9. November ab 18.00 Uhr statt. Die Route wurde leicht geändert, bitte beachten Sie die Publikation im Lenzburger Bezirksanzeiger. Es gelten besondere Rahmenbedingungen, die den Eltern durch die Klassenlehrpersonen rechtzeitig mitgeteilt werden.

  • Der Elternabend zum Thema «Einschulung» vom 25. November findet mit Maskenpflicht in der Aula statt. Eine Einladung mit Anmeldung erfolgt rechtzeitig.

  • Mit der Absage des «Christchindlimärts» sind Klassen betroffen, die mit Freude daran teilgenommen hätten, um die Klassenkasse für ihr Abschlusslager aufzubessern. Als Ersatz haben sich 3 Oberstufenklassen entschieden, unter Einhaltung der Hygienemassnahmen, einen «Tür zu Tür» Verkauf durchzuführen. Das betrifft folgende 3 Klassen:

    3. Sek a 
    Mo 19.Okt. – Mi 21. Okt.: Bestellungen für den Zopfverkauf durch die Schüler einholen  
    Sa 24. Okt.:  Auslieferung der frisch gebackenen und selbst hergestellten Zöpfe durch die Schüler

    3. Sek b
    Mo 30. Nov. – Fr 4. Dez.:  Weihnachtskartenverkauf der selbst gestalteten Karten

    Die Schüler halten sich beim Verkauf konsequent an die Maskenpflicht und an die üblichen Hygieneregeln! Unterstützen Sie uns dabei!
  •  Noch offen ist die Durchführung des Weihnachtskonzertes der Oberstufe am Sonntag, 13. Dezember um 17.00 Uhr in der Kirche.

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli


Informationsstand 9. Oktober 2020

Trotz aktuell steigenden «Fallzahlen» starten wir am kommenden Montag, 12. Oktober bereits in das 2. Quartal des Schuljahres 2020/21. Der Kanton Aargau (BKS) hat für die Schulen neue Weisungen herausgegeben, die Sie untenstehend herunterladen können. Gleichzeitig steht Ihnen ein übersichtlicher Informationsflyer zum Thema «Krankheits- und Erkältungssymptome bei Schülerinnen und Schülern», Vorgehen für Eltern von Kindern in der Volksschule, zur Verfügung.

Im übergeordneten Schutzkonzept der Gemeinde Seengen wird neu festgehalten, dass schulexterne Gruppen, die während des Schulbetriebs tagsüber schulische Anlagen nutzen, beim Betreten und beim Verlassen der Schulhäuser eine Schutzmaske tragen müssen. Diese Bestimmung gilt für alle Personen ab 12 Jahren. Als «schulextern» gelten auch Eltern, Gäste, Besucher aus Privat- und Berufsschulen sowie Vereine, Firmen und private Gruppen. Konkret bedeutet dies, dass alle nicht an der Schule Seengen angestellten Personen beim Betreten/Verlassen der Schulhäuser eine Maske tragen müssen. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres!

Bei Elterngesprächen im Schulzimmer der Lehrpersonen gelten die Weisungen der entsprechenden Klassenlehrperson. In der Regel ist die «Plexiglasscheibe» genügend. Wir danken für das Verständnis.

Ich wünsche mir ein entspanntes 2. Quartal mit möglichst viel angepasster «Schulnormalität» und Ihnen weiterhin gute Gesundheit!

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli

Coronavirus-Schnupfenplan 

Schutzkonzept Gemeinde Seengen 

Weisungen Volksschule


Informationsstand 24. September 2020

Bald haben wir das 1. Quartal zusammen geschafft. Trotz «Corona» läuft der tägliche Unterrichtsbetrieb normal. Ein Coronafall unter den Schülern und den Lehrpersonen ist glücklicherweise bisher ausgeblieben. An der Primarschule konnte der Sternmarsch wie geplant durchgeführt werden und an der ganzen Oberstufe eine abwechslungsreiche Projektwoche mit diversen Ausflügen (z.T. mit Masken).

Es folgt jetzt die Herbst- Winterzeit, die zusätzliche Herausforderungen mit sich bringen wird. In den kommenden Wochen gilt es, die Gesamtentwicklung gut im Auge zu behalten und v.a. die nötigen und mehrheitlich sinnvollen Massnahmen weiter umzusetzen. Gerade in den Herbst- und Wintermonaten ist das regelmässige und intensive Lüften eine wichtige zusätzliche Massnahme, auf die wir besonders grossen Wert legen (CO2-Gehalt in den Räumen). Es ist deshalb ratsam, dass die Schülerinnen und Schüler so gekleidet sind, dass sie bei einem Lüften während der Lektion nicht in eine «Kältestarre» verfallen.

Wir sind weiterhin optimistisch, viele geplanten Aktivitäten und Anlässe im laufenden Schuljahr durchführen zu können. Das allgemeine Schulleben darf nicht stillstehen! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Wir wünschen Ihnen allen «gesunde» und angenehme Herbstferien.

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli


Informationsstand 11. September 2020

Obwohl die Zahlen der aktuell positiv getesteten Personen in der Schweiz von Woche zu Woche ansteigen, ist unser Schulbetrieb in Seengen zum Glück von positiven Testergebnissen bisher verschont geblieben. Wir versuchen nach wie vor uns auf die folgenden Punkte zu konzentrieren:

  • Regelmässiges Händewaschen oder/und desinfizieren
  • Häufiges Lüften der Schulzimmer
  • Vermehrte Desinfektion der Flächen
  • Masken für Lehrpersonen, teilweise Eltern und Plexiglasabtrennungen
  • 5m Distanzregel zwischen Erwachsenen und Schülerinnen und Schülern
  • Richtungspfeile in engen Gängen oder Treppenhäusern

Mit der Herbstzeit tauchen auch vermehrt die Fragen auf: «Wann soll ich mein Kind zu Hause behalten? Was heisst «gesund» Diese oder ähnliche Fragen sind in den letzten Tagen immer wieder zu uns gelangt. Auch hier gelten die Regelungen des Schutzkonzepts des Kantons Aargau und die Eigenverantwortung der Eltern.

Wir sind keine medizinischen Fachpersonen und können nicht für die Eltern entscheiden. Grundsätzlich gilt: Ein krankes Kind bleibt zu Hause!
Eine leicht triefende Nase oder ein gelegentliches Husten (trockene Luft) ist in der kommenden Jahreszeit normal.  Kommen Halsschmerzen und Fieber dazu ist die Situation klar. Wir dürfen gemeinsam das sinnvolle Augenmass nicht verlieren! Zusammen haben wir bisher immer eine sinnvolle Lösung gefunden.

Wir wünschen Ihnen «gesunde» Spätsommertage und angenehme Herbstferien.

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli


Informationsstand 2.September 2020

Auswertung Elternumfrage Fernunterricht (12.4.–25.4.2020) 

Nach der Fernunterrichtsphase der Schule Seengen vom 12.4.–25.4.2020 wurden alle Eltern gebeten, an einer Elternumfrage zum Thema «Fernunterricht» teilzunehmen. Die Teilnahme war anonym und konnte digital erfolgen. Es sind rund 275 Rückmeldungen eingegangen, das entspricht ca. 41% der ausgeteilten Fragebogen. Wir bedanken uns bei allen, die sich die Zeit genommen haben, an dieser Umfrage teilzunehmen.

In der Zwischenzeit wurden sämtliche Resultate eingehend analysiert und auch entsprechende Aussagen nach den Befragungsgruppen (Zyklen und Stufen) festgehalten. Die Fernunterrichtsphase war für alle neu. Der Auswertungsbericht beinhaltet eine Auswahl von signifikanten positiven und negativen Aussagen und den entsprechenden Handlungsfeldern. Die Auswertung zeigt, dass auch die Einschätzungen sehr weit auseinander gehen. Wir hoffen alle, dass die positiven Erfahrungen auch für die Zukunft mitgenommen werden können und wir aus den negativen Rückmeldungen zusammen lernen können.

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli

Bericht zum Herunterladen


Informationsstand 24. August 2020

Die Coronasituation hat sich für die Volksschule seit den Sommerferien nicht wesentlich verändert. Der Unterrichtsbetrieb läuft, unter Berücksichtigung der bisherigen Regeln, normal. Zusätzlich wurde an der Schule in den Gängen und Treppenhäusern der Schulhäuser, der «Rechtsverkehr» markiert, um gerade in den Pausenzeiten oder bei Schulbeginn die Massierungen der der Schüler in den Gängen etwas zu verhindern.

Bereits haben zwei Elternabende in der Aula mit Maskenpflicht und Präsenzliste stattgefunden. Es sind dazu keinen nennenswerten Diskussionen entstanden, wofür uns bei allen herzlich bedanken. Nur durch einen gemeinsamen Weg werden wir die persönliche Kommunikation zwischen Eltern und Schule in naher Zukunft aufrecht halten können.

Es sind bis heute keine an Corona erkrankte Schülerinnen und Schüler oder Lehrpersonen an der Schule Seengen gemeldet. In einer schwangerschaftsbedingten Situation mussten wir nach einer Lösung suchen.

Grundsätzlich hält die Schule Seengen an den festgelegten Regelungen, soweit sinnvoll und vom BKS nicht anders verordnet, weiterhin fest.

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 6. August 2020

Noch sind die Sommerferien für die Schüler nicht ganz zu Ende. Wir hoffen, dass mit der sehr speziellen Corona- und Reisesituation die Ferien trotzdem freudig und entspannt stattfinden konnten und alle gesund zurückgekommen sind. Die Schulleitung Seengen hat auch während der Ferienzeit gespannt auf die weitere Entwicklung der ganzen Situation geschaut. Entspannt hat sich die Situation auch jetzt anfangs August noch nicht wesentlich.

Aus Sicht der Schule Seengen gelten bis auf weiteres die gleichen Regeln wie vor den Sommerferien. Der Unterricht findet nach Stundenplan statt. Die speziellen Regelungen für den 1. Schultag wurden publiziert oder wurden direkt von den Lehrpersonen an die Eltern gesandt.

  • Elterngespräche finden im gewohnten Rahmen statt (Einhaltung der Hygiene- und Distanzregelung 1,5 m).
  • Die angekündigten Elternabende finden in einem angepassten Rahmen statt. Wo der Abstand nicht eingehalten werden kann, gilt eine Maskenpflicht. Masken werden von der Schule zur Verfügung gestellt. Es wird eine Präsenzliste geführt.
  • Der Aufenthalt in den Schulhäusern von Erwachsenen ist auf ein Minimum zu beschränken.
  • Erkrankt eine Schülerin oder ein Schüler an COVID-19, sind die Schulleitung sowie die Abteilung Volksschule, Sektion Schulaufsicht telefonisch oder am Wochenende per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) umgehend zu informieren.
  • Wenn Ihre Kinder oder Sie aus einem Staat oder Gebiet mit hohem Infektionsrisiko in die Schweiz einreisen, müssen sich Ihre Kinder oder Sie zehn Tage in Quarantäne begeben.

Wenn sich Ihre Kinder in Quarantäne begeben müssen und sie deshalb die Schule am 10. August noch nicht besuchen können, dann melden Sie dies der Schulleitung (Telefon 062 767 80 40), E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gemeinsam mit Ihnen und der Klassenlehrpersonen können wir dann festlegen, wie das schulische Lernen während der Abwesenheit bzw. der Quarantäne erfolgen kann.

  • Für die Schüler der Volksschule gilt bis auf weiteres keine Maskenpflicht.

Grundsätzlich hält die Schule Seengen an den festgelegten Regelungen, soweit sinnvoll und vom BKS nicht anders verordnet, weiterhin fest.

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 3. Juli 2020

Mit den steigenden Covid-19 Ansteckungszahlen und der Maskenpflicht in den ÖV ist die Verunsicherung in der Bevölkerung wieder gestiegen. Seitens der Schule werden wir die weitere Entwicklung auch während der Ferienzeit genaustens beobachten. Letztendlich halten wir uns auch in den kommenden Wochen an die Vorgaben des Bundes und des Departements Bildung, Kultur und Sport.

Wir wünschen allen entspannte Sommertage und freuen uns, am Montag, 10. August, eine gesunde Kinderschar begrüssen zu dürfen.  

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 23. Juni 2020

Der Bundesrat hat am letzten Freitag, 19. Juni weitere Lockerungen des «Covid-19 Modus» bekannt gegeben. Diese Weisungen haben keine direkten Auswirkungen auf den Schulbetrieb.

Grundsätzlich hält die Schule Seengen an den festgelegten Regelungen, soweit sinnvoll und vom BKS nicht anders verordnet, bis zu den Sommerferien fest. Eine Ausnahme machen die Abschlussfeiern der Sereal und der Bezirksschule. Die Abschlussfeiern werden getrennt, jedoch zusammen mit den Eltern, durchgeführt. Die Schüler haben es verdient einen festlichen und speziellen Abschluss erleben zu dürfen. Die Hygiene- und Abstandsregeln (neu 1.50m) werden dabei eingehalten.

Bei der Elternbefragung zum Thema «Fernunterricht» sind rund 280 elektronische Fragebogen eingegangen. Eine Auswertung erfolgt in den kommenden Tagen. Die Resultate werden anschlies-send auf dieser Homepage publiziert.

Noch sind es rund 2 Wochen bis zu den Sommerferien. Wir hoffen alle, dass wir bis dahin zusammen gesund und «zwäg» ein weiteres Stück in Richtung «Normalität» gehen können.

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 5. Juni 2020

Der Bundesrat hat am 27. Mai weitere Lockerungen des «Covid-19 Modus» bekannt gegeben. Einige dieser Lockerungen haben auch Auswirkungen auf den Schulbetrieb der Volksschule (Bsp. Schulreisen, Schullager, J+S Kurse, Schulsport, Ausflüge, Abschlussfeier u.a.).

Der Kanton Aargau (Departement Bildung, Kultur und Sport) hat am 3. Juni spezielle Weisungen für die Schulen bekannt gegeben, an denen sich auch die Schule Seengen orientiert.

Hier die wichtigsten Bestimmungen in Kürze:

Grundsätzlich hält die Schule Seengen an den festgelegten Regelungen, soweit sinnvoll und vom BKS nicht anders verordnet, weiterhin fest. Aus schulorganisatorischer Sicht wäre es ungünstig, während den noch verbleibenden vier Schulwochen bereits abgesagte oder angepasste Anlässe (Elternabende, P+R Präsentation, Schulreise, Schlusstanz, Konzerte KMS u.a.)  nun wieder zu ändern und entsprechend den weiterhin einzuhaltenden Regeln durchzuführen.

Folgende Punkte sind speziell zu erwähnen:

  • Die Klassenlager der Abschlussklassen finden nicht statt. Wir bedauern diesen Schritt sehr. Eine bereits geplante «Spezialwoche» soll die Schüler etwas für diesen Ausfall «entschädigen».
  • Die Abschlussfeier der Abschlussklassen finden statt. Es ist uns ein Anliegen, einen möglichst speziellen und feierlichen Rahmen zu ermöglichen. Eine Einladung folgt in den nächsten Tagen.
  • Der Schulsport findet ab 8. Juni wieder statt, sofern die übergeordneten Schutzmassnahmen eingehalten werden können. Über die Durchführung der einzelnen Kurse gibt die Homepage der Schule Seengen Auskunft.
  • Elterngespräche können ab 8. Juni wieder im gewohnten Rahmen stattfinden (Einhaltung der Hygiene- und Distanzregelung).
  • Der Aufenthalt in den Schulhäusern von nicht an der Schule tätigen Erwachsenen ist auf ein Minimum zu beschränken.
  • Erkrankt eine Schülerin oder ein Schüler an COVID-19, sind die Schulleitung sowie die Abteilung Volksschule, Sektion Schulaufsicht telefonisch oder am Wochenende per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) umgehend zu informieren.

Wir alle haben während der intensiven Coronazeit viel dazu gelernt. Noch sind wir nicht im Alltag angekommen. Wir danken Ihnen jedoch bereits heute für die angenehme Zusammenarbeit, die Geduld, die Toleranz und hoffen natürlich, dass wir die nächsten 4 Wochen vor den Sommerferien gesund und «zwäg» zusammen verbringen können.

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli


Informationsstand 1. Juni 2020

Das Login für die Teilnahme an der Befragung zum „Fernunterricht“ während der Coronazeit ist erst ab Dienstag, 2. Juni 2020 möglich!

Wir danken Ihnen für eine zahlreiche Teilnahme.

Schulleitung und Schulpflege Seengen


Informationsstand 28. Mai 2020

Der Bundesrat hat gestern Mittwoch weitere Lockerungen des «Covid-19 Modus» bekannt gegeben. Einige dieser Lockerungen werden auch Auswirkungen auf den Schulbetrieb der Volksschule haben (z.B. Schulreisen, Schullager, J+S Kurse, Schulsport, Ausflüge, Abschlussfeier u.a.). Der Kanton Aargau (Departement Bildung, Kultur und Sport) ) wird nach Pfingsten die konkreten Weisungen zur Lockerung der bestehenden Vorschriften bekannt geben.

Die Schule Seengen wird diese neuen Weisungen so rasch wie möglich in der Planung der letzten Schulwochen vor den Sommerferien umsetzen und alle an dieser Stelle auf dem Laufenden halten. Es gilt weiterhin, trotz Lockerung:

  • Abstand zu den Lehrpersonen einhalten
  • Hände täglich mehrmals gründlich waschen
  • Keine Hände schütteln – andere Begrüssungsrituale einhalten
  • Bei Krankheit (Fieber, Husten etc.) zu Hause bleiben

Informationsstand Montag, 11. Mai 2020

Wir wünschen allen einen gelungenen Schulstart! Bitte haltet auch jetzt die folgenden Vorgaben genau ein:

  • Abstand zu den Lehrpersonen einhalten
  • Hände täglich mehrmals gründlich waschen
  • Keine Hände schütteln – andere Begrüssungsrituale einhalten
  • Essen und Trinken in der Schule nicht teilen
  • In Taschentuch oder in die Armbeuge husten
  • Bei Krankheit (Fieber, Husten etc.) zu Hause bleiben

«Zusammen schaffen wir es!»

Kurzfilm Coronavirus und Schule


Informationsstand Mittwoch, 6. Mai 2020

Am Montag, 11. Mai 2020 findet der Präsenzunterricht an den Aargauer Volksschulen über alle Stufen hinweg wieder statt. Schulleitung und Lehrpersonen freuen sich riesig darauf. Dieser Einstieg in den Unterricht nach Stundenplan ist für alle eine grosse Herausforderung und bringt auch einige Verunsicherungen mit sich. Wir versuchen mit einem allgemeinen Elternschreiben die wichtigsten Fragen zu klären und dadurch etwas mehr Sicherheit zu erreichen. Es ist uns aber bewusst, dass der Schulalltag zusätzliche Fragen auslösen wird, die wir mit Flexibilität, Vertrauen und einem gewissen Augenmass begegnen müssen. Eine absolute Sicherheit hat es auch vor der Coronazeit nicht gegeben.

«Zusammen schaffen wir es!»


Standortbestimmung Samstag, 2. Mai 2020

Geschätzte Eltern

Ab Montag, 11. Mai 2020 findet der Unterricht an den Aargauer Volksschulen über alle Stufen hinweg wieder im Schulhaus statt. Schulleitung und Lehrpersonen freuen sich riesig darauf. Unterrichten bedeutet für uns alle, persönliche Beziehungen zu leben und dies ist digital nur beschränkt möglich. Entnehmen Sie die wichtigsten allgemeine Informationen aus dem Begleitschreiben des Regierungsrates (bitte anklicken!).

Wir werden Ihnen, wie angekündigt, nächste Woche ein paar ergänzende Informationen zur konkreten Umsetzung der Vorgaben des Kantons an der Schule Seengen zukommen lassen.

Freuen Sie sich in der Zwischenzeit mit uns zusammen eine lehrreiche spezielle Situation gemeistert zu haben.


Informationsstand Mittwoch, 29. April 2020

Der Bundesrat hat heute Nachmittag an seiner Presseorientierung informiert, dass der Präsenzunterricht ab Montag,11. Mai wieder möglich sein wird. Wir warten nun ab, wie der Kanton Aargau (BKS) die Rahmenbedingungen festlegt. Wir gehen davon aus, dass es keinen gestaffelten oder in Gruppen aufgeteilten Unterricht geben wird. Sicher werden die Schutzmassnahmen für Schülerinnen und Schüler und Lehrpersonen mit speziellen Regelungen des Kantons im Zentrum stehen. Dabei wird es nötig sein, dass aktuelle Schutzkonzept massvoll zu lockern, aber nur so viel, dass ein realistischer Umgang auf Schulweg, Pausenplatz und in den Unterrichtsräumen möglich ist. Dabei müssen sich alle ihrer Verantwortung bewusst sein.

Schulleitung und Lehrpersonen freuen sich sehr auf die Zeit nach dem Fernunterricht. Unterrichten bedeutet eben auch, persönliche Beziehungen zu leben und dies ist digital nur beschränkt möglich.

Sobald die Rahmenbedingungen des Kantons bei uns eintreffen, brauchen wir etwas Zeit, diese zu prüfen und auf die örtliche Schulsituation anzupassen. Wir werden die Eltern und Schüler gleichzeitig anfangs kommender Woche informieren. Bis dahin bleibt mir nur, allen für das Mittragen der Entscheide, deren Umsetzung und das Vertrauen ganz herzlich zu danken.

Urs Bögli
Gesamtschulleiter

Informationsstand Dienstag, 28. April 2020

Wir stehen bereits in der 2. Woche des «Fernunterrichts» und hoffen, dass unsere Anpassungen zum Umfang der Lernaufträge und die verschiedenen Angebote des Problems «Drucken» auch in der Umsetzung bisher geklappt haben.

Die verschiedenen Unterstützungsangebote an der Schule werden aktuell durch einige Schüler regelmässig genutzt. Für uns ein gutes Zeichen, dass die Angebote positiv wahrgenommen werden. Es ist uns aber auch bewusst, dass bei weitem nicht alles pannenfrei verläuft. Ausgerechnet gestern Montagmorgen hatten wir ein Netzwerkproblem im «Help Point»  (Lernpavillon),  ausgelöst durch automatisierte Updates des Systems am Wochenende. Dieser Unterbruch dauerte knapp 1.5 Stunden und war für alle sehr ärgerlich.

Geplanter Präsenzunterricht ab 11. Mai 2020 – ein Update folgt spätestens Ende dieser Woche!


Informationsstand Freitag, 24. April 2020

Die erste Woche des «Fernunterrichts» ist vorbei. Für die kommende Woche werden im Ablauf folgende Anpassungen gemacht:

  • Die Inhalte der Lernaufträge werden in den verschiedenen Stufen nach Möglichkeit reduziert.
  • Die Lernaufträge für die kommende Woche können bereits am Sonntag, 26. April ab 18.00 Uhr heruntergeladen werden. Somit reduzieren wir den Stress am Montagmorgen zu Beginn einer neuen Arbeitswoche.
  • In den Lernaufträgen wird markiert, was zwingend ausgedruckt werden muss. Ebenso besteht das Angebot, die Lernaufträge klassenweise bereits ausgedruckt abzuholen. Bitte beachten sie die Regelungen je nach Stufe oder nach Klasse.
  • Der Lernpavillon als «Help Point» bleibt weiterhin täglich ab 08.00–12.00 Uhr offen und kann jederzeit ohne Anmeldung besucht werden.
  • Zur individuellen Unterstützung können einzelne Schüler auch von den Lehrpersonen aufgeboten werden.

Geplanter Präsenzunterricht ab 11. Mai 2020
In welcher Form und unter welchen Bedingungen am 11. Mai mit Präsenzunterricht gestartet wird, ist bis heute noch nicht definiert. Das BKS wird bis Ende April über Rahmenbedingungen für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts informieren. Auf der Webseite des Kantons: www.schulen-aargau.ch sind immer die neusten Informationen aufgeschaltet.

Wir wünschen allen eine schönes und abwechslungsreiches Familienwochenende!


Informationsstand Dienstag, 21. April 2020

Die ersten beiden Tage «Fernunterricht» sind mit vielen Erfahrungen auf allen Seiten vorbei. Die ersten Rückmeldungen zeigen, dass v.a. die Stoffmenge sehr unterschiedlich wahrgenommen wird und dadurch auch das Ausdrucken der Dokumente viel Zeit in Anspruch genommen hat. Zudem wurden die technischen Voraussetzungen in den Familien teilweise sehr stark belastet und sind trotz Angebot des «Help Point» im Lernpavillon an Grenzen gestossen. Das Herunterladen des Unterrichtsmaterials scheint aber mehrheitlich zu klappen.

Im «Präsenzunterricht» können Lehrpersonen jeweils sehr gut auf die verschiedenen Lerntypen und Lerntempi reagieren. Im Fernunterricht ist dies nur bedingt möglich. Deshalb werden wir auf die Aufgabenmenge in der 2. Woche «Fernunterricht» soweit möglich Rücksicht nehmen und auch das Ausdrucken von Dokumenten speziell bezeichnen. Zudem werden wir ein zusätzliches Angebot der Unterrichtsmaterialabgabe je nach Stufe machen. (Genauere Informationen folgen). Wir werden die Lernaufträge jedoch weiterhin auf der Homepage aufschalten.

Hinweis «klapp»
Rund 92% der angeschriebenen Eltern haben sich bei «klapp» registriert – herzliches Dankeschön! Noch fehlen uns ein paar wenige Kontakte. Bitte registrieren Sie sich noch im Laufe dieser Woche, damit wir allen raschmöglichst auch Kurzinformationen über «klapp» zusenden können. Für Fragen kann auch das Sekretariat der Schule Seengen jeweils am Morgen während der Bürozeit Auskunft geben (Tel. 062 767 80 30).

Geplanter Präsenzunterricht ab 11. Mai 2020
In welcher Form und unter welchen Bedingungen am 11. Mai mit Präsenzunterricht gestartet wird ist noch nicht definiert. Das BKS wird bis Ende April über Rahmenbedingungen für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts informieren. Wir bleiben am «Ball»!


Informationsstand Freitag, 17. April 2020

Ab Montag, 20. April startet der bereits angekündigte «Fernunterricht». Der «Fernunterricht» ist in dieser Form für alle neu und wird auch in den kommenden 3 Wochen sicher für alle Beteiligten eine spezielle Herausforderung. Mit der Aussicht, dass der «normale» Regelunterricht in der Volksschule vermutlich ab Montag, 11. Mai wieder starten kann, sind wir alle motiviert, auch diese Phase gemeinsam massvoll zu bewältigen.

Wie die Lockerung zum Präsenzunterricht ab 11. Mai aussehen wird, wissen wir aktuell nicht. Das BKS wird bis Ende April über Rahmenbedingungen für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts informieren. Danach bleibt etwas Zeit diesen Wiedereinstieg zu planen. Es ist denkbar, dass der Klassenunterricht noch nicht nach Stundenplan stattfinden kann, da auch in der Schule die Hygienevorschriften und die Regeln des «Social Distancing» so weit möglich eingehalten werden müssen.

Machen wir aus der aktuellen Situation wie bisher einfach zusammen das «Beste»! 

Login Lernaufträge
Die neuen Lernaufträge können von jedem Schüler und jeder Schülerin am Montagmorgen, 20. April ab 07.00 Uhr mit den aktuellen Zugangspasswörtern heruntergeladen werden. Ausnahmen werden direkt durch die Klassenlehrpersonen kommuniziert.

«Klapp»
Wir bitten alle Eltern sich raschmöglichst bei «klapp» zu registrieren (falls dies noch nicht geschehen ist), damit wir dieses Kommunikationsmittel umgehend in allen Klassen nutzen können. Für Fragen in diesem Zusammenhang kann auch das Sekretariat der Schule Seengen am Montagmorgen ab 09.00 Uhr Auskunft geben. (Tel. 062 767 80 30).


Informationsstand Mittwoch, 15. April 2020

Wir hoffen, dass alle «gsond» und «zwäg» die Frühlings- und Ostertage geniessen konnten. Seitens der Schule wurde für den kommenden Montag, 20. April klassenweise Unterrichtsmaterial und Lernaufträge nach Fächern zusammengestellt. Diese Lernaufträge können von jedem Schüler und jeder Schülerin über die aktuellen Zugangspasswörter heruntergeladen werden. Ein entsprechendes Informationsschreiben wird am Donnerstag, 16. April von den Klassenlehrpersonen klassenweise versandt.

Die persönliche Kontaktaufnahme zwischen den Schülerinnen und Schülern mit den Klassenlehr- und Fachlehrpersonen ist uns ein grosses Anliegen und soll weiterhin über die definierten Kanäle (Videokontakt, Telefon, Teams u.a.) gepflegt werden.

Wir wollen aber auch die neue «Phase» massvoll und rücksichtsvoll angehen und nehmen soweit wie möglich auch Rücksicht auf die familiären Strukturen und technischen Möglichkeiten.

Neues Angebot «Help Point»

Angebot A                              
Der Lernpavillon ist für Schüler offen, welche die von den Lehrpersonen gestellten Lernaufträge und Aufgaben auch mit zusätzlicher individueller Unterstützung der Lehrpersonen und der Eltern nicht lösen können. Es soll eine möglichst hohe Chancengleichheit gewährleistet sein.

Die Anmeldung erfolgt ausschliesslich durch die Klassenlehrperson bei Hans Peter Neeser per Natel. Der Organisations- und Zeitrahmen wird gemeinsam festgelegt.

Angebot B                              
Der Lernpavillon ist für Schüler offen, die zuhause nicht über die technischen Mittel verfügen, um die Aufträge zu lösen. (Download/Upload/Videokonferenz/Drucken). Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich. Man beachte die offiziellen Öffnungszeiten.

 

Öffnungszeiten: 
Ab 20.4.2020 bis zur Erlaubnis für Präsenzunterricht: Montag bis Freitag, jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr.

Arbeitsplätze:                         
Im Lernpavillon stehen unter Einhaltung der Corona-Hygiene-massnahmen 12 Arbeitsplätze mit PCs zur Verfügung.

Betreuung:                             
HP. Neeser und weitere Lehrpersonen

Für Fragen im Zusammenhang mit dem «Help Point» ist die Lernpavillonleitung zuständig Auskunft 079 866 39 28 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Informationsstand Freitag, 3. April 2020

Am kommenden Montag, 6. April wird die neue spezielle «Frühlings- und Oster-Challenge» separat aufgeschaltet. Die Lehrpersonen der Schule Seengen haben eine ganze Reihe von speziellen Aufgaben und Herausforderungen zum Thema «Frühling- und Osterzeit» gesammelt, die für alle Schülerinnen und Schüler frei zugänglich sind.

Am Mittwoch, 15. April, werden die nächsten «News» auf diese Homepage aufgeschaltet, wie es ab Montag, 20. April, mit dem Schulbetrieb weiter gehen wird. Es ist davon auszugehen, dass die aktuell ausserordentliche Lage jedoch noch länger anhält und der Bundesrat das Verbot von Präsenzunterricht an den Schulen auch nach den Frühlingsferien aufrechterhalten wird.

Das Unterrichten ab Montag 20. April 2020 wird in Form eines «Fernunterrichts» geregelt. Fernunterricht bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler in der Regel, wie in der aktuellen Phase, zuhause lernen und arbeiten. Wir wollen aber auch die neue «Phase» massvoll und rücksichtsvoll angehen und nehmen soweit wie möglich auch Rücksicht auf die familiären Strukturen und technischen Möglichkeiten. Wir werden zusätzlich im Lernpavillon Seengen einen «Help Point» einrichten. (Genaue Informationen folgen).

Die Lehrpersonen werden während der Frühlingferienpause die neuen «Lernaufträge» stufen und- klassenweise erarbeiten, damit diese pünktlich am Montag, 20. April jedem Schüler und jeder Schülerin zugänglich sein werden. Die aktuell genutzten Zugangspasswörter für die Schüler bleiben bestehen. Ein entsprechendes Informationsschreiben wird am Donnerstag, 16. April von den Klassenlehrpersonen klassenweise versandt.

Wir wünschen allen eine erfreuliche Familienzeit und danken für die wertschätzende Zusammenarbeit und das  Vertrauen.


Informationsstand Donnerstag, 2. April 2020

Die «Lebenskompetenz – Challenges» im Blog auf der Homepage sind ein eindrücklicher Erfolg. Wir sind begeistert, welche Vielfalt an Ideen hier zusammengekommen ist. Hier findet man viele wunderbare praktische Beispiele, wie die Lernzeit nebst dem üblichen schulischen Lernen auch genutzt werden kann.

Ab dem kommenden Montag, 6. April lancieren wir eine zusätzliche spezielle «Frühlings- und Oster-Challenge», damit die Ferienzeit ebenfalls mit viel Abwechslung bereichert werden kann. Wir sind gespannt, was da alles zusammenkommen wird.


Informationsstand Dienstag, 31. März 2020

Es sind keine neuen Mitteilungen verfügbar. Bitte beachten Sie das zusätzliche Betreuungsangebot unter «Anmeldung Betreuung», ebenso so die Möglichkeit der «Onlineanmeldung» für die Musikschule im Schuljahr 2020/21.


Informationsstand Montag, 30. März 2020

Fernunterricht und Betreuungsangebot während der Coronavirus-Pandemie
Alle Schulen im Kanton Aargau haben heute Morgen folgende Mitteilung erhalten (Auszug aus dem Brief von RR Hürzeler):

«Gemäss Beschluss des Bundesrats vom 13. März 2020 ist der Präsenzunterricht und somit der ordentliche Unterricht an allen Schulen seit dem 16. März 2020 untersagt. Die Anordnung gilt vorderhand bis zum Ende der Frühlingsferien am 19. April 2020. Im Kanton Aargau wurde als Sofortmassnahme der ordentliche Schulunterricht bis zu den Frühlingsferien vorübergehend ausgesetzt.

Es ist davon auszugehen, dass die aktuell ausserordentliche Lage noch länger anhält und der Bundesrat das Verbot von Präsenzunterricht an den Schulen auch nach den Frühlingsferien aufrechterhalten. Deshalb hat das Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) heute eine Weisung erlassen, die das Unterrichten ab dem 20. April 2020 in Form eines ‹Fernunterrichts› regelt. Die Schulen sind zudem beauftragt, das Betreuungsangebot während der Coronavirus-Pandemie weiter aufrechtzuerhalten, also auch während der Frühlingsferien.»

Das vollständige Schreiben des Kantons kann hier heruntergeladen werden.

Was bedeutet der Fernunterricht hier an der Schule Seengen. Hier eine kurze punktuelle Zusammenfassung:

  • Fernunterricht bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler in der Regel zuhause lernen und arbeiten.
  • Der Lehrauftrag obliegt dabei weiterhin der Schule.
  • Die Eltern hingegen sind verantwortlich, den Tagesablauf zusammen mit ihren Kindern zu planen und ihnen für das selbstständige Lernen einen möglichst geeigneten Arbeitsplatz zuhause zur Verfügung zu stellen.
  • Die Schulleitung wird zusammen mit den Lehrpersonen die neuen Lernaufträge planen und neu den Aspekt «Lernfortschritte nach Lehrplan 2000» miteinbeziehen. Die ausserordentlichen Umstände aufgrund der Coronavirus-Pandemie sollen für die Schülerinnen und Schüler zu keinen Nachteilen für die weitere schulische und berufliche Laufbahn führen.
  • Die Lehrpersonen richten sich bei der Planung des Unterrichtsprogramms nach täglichen Lernzeiten, die dem Alter der Schülerinnen und Schüler angemessen sind.

Die weiteren konkret geplanten Schritte:

  • Das Betreuungsangebot bleibt auch während der Ferienzeit bestehen (Anmeldung via Homepage).
  • Ab Freitag, 3. April wird eine «Oster-/Frühlingschallenge» lanciert mit diversen Ideen für die Zeit der Frühlingsferien. Es sind keine neuen rein schulische Lernaufgaben vorgesehen.
  • Ab Montag, 20. April werden neue «Lernaufträge» nach Klassen auf dieser Homepage aufgeschaltet, die verbindlich bearbeitet werden müssen.
  • Während der Phase des Fernunterrichts sind die Leistungsbeurteilungen nicht promotionswirksam. Es können aber bei Wiederaufnahme des Regelunterrichts weitere Beurteilungen für das Jahreszeugnis dazu kommen. Nach dem Motto: «Gelernt ist gelernt
  • Im Sinne der Chancengleichheit versucht die Schule Seengen im Lernpavillon einzelne Arbeitsplätze als «Help Point» einzurichten. Unterstützt sollen v.a. Schüler werden, die zuhause nicht über die technischen Mittel verfügen, um die Aufträge zu lösen. Oder wenn sie Aufgaben auch mit zusätzlicher Unterstützung der Lehrpersonen und der Eltern nicht lösen können. Genauere Informationen zum Ablauf folgen.

Für Ihr Verständnis und die gute Zusammenarbeit in der speziellen Lage danke ich Ihnen bestens. Wir alle müssen einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der aktuellen Lage leisten. «Wir schaffen's!»

Für die Schulleitung Seengen und die Lehrpersonen

Urs Bögli
Gesamtschulleiter


Informationsstand Freitag, 27. März 2020

Das Schulleitungsteam wünscht allen ein gesundes und sonniges Familienwochenende! Wir informieren am kommenden Montag, 30. März wieder, wenn der Kanton (BKS) neue Weisungen für die Schulen bekannt geben wird.

Wochenendmotto: «bliibet gsond ond zwäg»


Informationsstand Donnerstag, 26. März 2020

Das Herunterladen der Lernaufträge für die Schüler scheint keine grösseren Probleme verursacht zu haben. Es sind keine aktuellen Informationen aus dem Schulbetrieb vorhanden. Die Lernaufträge bleiben bis am 4. April aktiv.


Informationsstand Mittwoch, 25. März 2020

Der Download von rund 700 Lernaufträgen nach Zyklen und Klassen hat begonnen!

Es wurden mehr als 700 Lernaufträge durch die Lehrpersonen nach Klassen in die bereitstehenden Klassenordner auf der Homepage aufgeschaltet. Der Download von diesen Klassenordnern hat heute reibungslos begonnen. Bis heute Abend wurde die Lernaufträge von rund 25'000 Besuchern angeklickt. Zurzeit stehen auf dem Schulblog über 120 Schülerbeiträge. Bravo!!!!!

Es ist wichtig, dass die Schüler nicht einfach alles auf einmal herunterladen, sondern als 1. Schritt das Inhaltsverzeichnis und das Lerntagebuch (diese Dokumente sind klassenabhängig aufgeschaltet). Anschliessend wählen die Schüler aus, was sie aktuell besonders interessiert, immer unter dem Aspekt: «Repetition und Festigung» des Schulstoffes!

Diese verbindlich Lernaufträge gelten vorerst bis zum 3. April (Beginn Frühlingsferien) gemäss Weisungen der Klassenlehrpersonen.

Das Schulleitungs- und Lehrerteam wünscht allen «e gueti ond gsondi Ziit»!


Informationsstand Dienstag, 24. März 2020

Offizielle Lernaufträge sind ab Mittwoch, 25. März 12.00 Uhr aufgeschaltet

Aktuell sind mehr als 400 Lernaufträge durch die Lehrpersonen nach Klassen in die bereitstehenden Ordner auf der Homepage aufgeschaltet.

Die Schüler sollten heute Dienstag die Login-Daten erhalten haben, die ab morgen Mittwoch, 25. März ca. 12.00 Uhr gültig sind. Die Lehrpersonen bleiben die ersten Ansprechpersonen für Fragen, Anliegen und aufkommende Probleme im Zusammenhang mit den Lernaufträgen. Jede Lehrperson hat eine gültige Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für rein organisatorische Fragen bleibt die Klassenlehrperson erste Ansprechperson über die vereinbarten, bestehenden Kommunikationskanäle.

Diese verbindlichen Lernaufträge gelten vorerst bis zum 3. April (Beginn Frühlingsferien) gemäss Weisungen der Klassenlehrpersonen.

Besuchen Sie doch auch einmal den Blog zu den Lebenskompetenz-Aufgaben auf dieser Seite. Hier findet man viele wunderbare praktische Beispiele, wie die Lernzeit auf eine ganz andere Weise auch sinnvoll genutzt werden kann.

Schweren Herzens, aber der Not und Vernunft folgend, hat der Gemeinderat zusammen mit der Jugendfestkommission entschieden, das Jugendfest 2020 abzusagen und in einem Jahr, mit frischem Elan und gleichem Motto, ein rauschendes Jugendfest 2021 zu feiern.


Informationsstand Montag, 23. März 2020

Offizielle Lernaufträge sind ab Mittwoch, 25. März 12.00 Uhr aufgeschaltet

Bis heute Montagabend 17.00 Uhr wurden rund 150 Lernaufträge durch die Lehrpersonen nach Klassen in die bereitstehenden Ordner auf der Homepage aufgeschaltet. (Nebst den immer noch aktiven «Lebenskompetenz-Challenge-Aufgaben»).  Die Lernaufträge sind für die Schüler jedoch noch nicht sichtbar, da die verschiedenen Zyklen (Klassen) das Login erst am Dienstagnachmittag durch die Klassenlehrpersonen per Whats App, Klapp oder E- Mail erhalten. Die Lernaufträge sind dann ab Mittwoch, 25. März 12.00 Uhr aufgeschaltet.

Wir sind uns bewusst, dass viele Eltern und Schüler auf «Lernstoff» warten. Wir haben uns nach Vorgaben des Kantons (BKS), vor mehr als einer Woche für diesen Weg entschieden. Es macht wenig Sinn, einfach Aufträge zum Abarbeiten ohne grossen Lerngewinn, unkontrolliert abzugeben. Aus diesem Grund werden die Aufgaben koordiniert und in möglichst verdaubaren Mengen erst diese Woche aufgeschaltet. Diese Aufgaben gelten vorerst bis zum 3. April (Beginn Frühlingsferien).

Wir danken auch den Eltern für die allgemeine Unterstützung der Schülerinnen und Schüler!


Informationsstand Freitag, 20. März 2020

Kurzrückblick Abgabe der Schulmaterialien am Freitag, 20. März

Herzlicher Dank an alle Eltern und Schüler, die ruhig und mit dem nötigen Abstand die Schulmaterialabgabe im Schulhaus heute begleitet haben. Alles hat bestens geklappt. Für die Schule war es wichtig, dass Lehrmittel, persönliche Unterlagen und Arbeiten möglichst schnell zu Hause griffbereit sind. Vieles kann jetzt digital als «Lernauftrag» in die Wege geleitet werden.


Ausblick auf die kommende Woche

Die Lehrpersonen sind aktuell intensiv daran, Lernaufgaben mit dem Fokus «Repetition und Festigung» des Schulstoffes zu erstellen. Diese Dokumente werden ab nächstem Mittwoch, 25. März klassenweise auf dieser Homepage aufgeschaltet und können mit einem Zugangscode frei geschaltet werden. Der Prozess soll so einfach wie möglich sein, damit alle Schüler die gleichen Möglichkeiten bekommen und keine Informatikprofis sein müssen. Bis dahin weisen wir alle noch einmal auf die Aufgaben im Bereich «Lebenskompetenz-Challenge» hin, der aktuell frei zugänglich ist. Schauen sie auch in den Blog «Schülerbeiträge» auf dieser Seite – weiter so!

Die «Corona-News» werden am kommenden Montag, 23. März fortgesetzt.


Informationsstand Donnerstag, 19. März 2020

Koordinierte Abgabe der Schulmaterialien am Freitag, 20. März, gemäss Information Klassenlehrer

Durch das häufige Nichteinhalten der Massnahmen des Bundesrates kann kommende Woche eine allgemeine Ausgangssperre folgen. Noch ist es nicht so weit, trotzdem müssen wir jetzt schnell handeln. Das Abholen des Schulmaterials ist für die Schüler ein Angebot und nicht obligatorisch!

Es kann lediglich aktuelles Schulmaterial (Bücher, Hefte, Ordner) und persönliches Material abgeholt werden.

Folgende Zeitfenster stehen zur Verfügung.
09.00–10.00 | EK, 1/2 und 1.-3. Klasse | Eingang Haus 4
10.00–11.00 | 4.-6. Klasse | Eingang Haus 4
11.00–12.00 | Sereal | Eingang Haus 2
11.00–12.00 | Bezirksschule | Eingang Haus 3

Die Schüler werden von den Klassenlehrpersonen in kleinen Gruppen beim Eingang der entsprechenden Schulhäuser abgeholt!


Informationsstand Mittwoch, 18. März 2020

«Lebenskompetenz-Challenge» – Angebote Lernaufgaben ab sofort verfügbar

Die Schule Seengen bietet ab sofort unter dem Titel «Lebenskompetenz-Challenge» auf dieser Homepage für die verschieden Zyklen 1.–3. Klasse, 4.–6. Klasse und Sek I Aufgaben/Projektideen und Herausforderungen an, die aktuell gelöst werden können.

Die Schüler werden dabei ermuntert, «Projekte» auszuwählen, zu Hause umzusetzen und anschliessend Fotos/Geschichten/ Zeichnungen etc. über die Klassenlehrpersonen auf den Schulblog der Schule Seengen zu stellen. So sollen vielfältige Ideen auch präsentiert werden.

Wir wollen in dieser ersten Phase ohne digitalen Präsenzunterricht bewusst Themen aus dem Leben (Lebenskompetenz) aufgreifen und keine fachlich orientierten Aufgaben stellen. Die üblichen fachorientierten Aufgaben folgen in einer 2. Phase ab der kommenden Woche.

Es ist uns wichtig, dass auch in der Familie die spezielle Situation in der Schweiz angesprochen werden kann und trotzdem gewisse Verbindungen erhalten bleiben.


Informationsstand Dienstag, 17. März 2020

Abholen Schulmaterial

Kommende Woche wird die Schulleitung zusammen mit den Lehrpersonen das Abholen von Schulmaterial an der Schule Seengen organisieren. Sobald die offiziellen Zeitfenster bestimmt sind, werden diese auf der Homepage aufgeschaltet.

Lernarrangements – «Hausaufgaben»

Ab der kommenden Woche dürfen wir gemäss der kantonalen Weisung ebenfalls «Lernaufgaben» anbieten, die v.a zum Üben und Festigen des aktuellen Schulstoffes dienen. Diese Aufgaben werden koordiniert über alle Stufen elektronisch aufgeschaltet. Aktuell sind wir daran, die technischen Herausforderungen zu lösen, da nicht alle Stufen mit z.Bsp. der Plattform «klapp» verbunden sind. Wir orientieren Sie, wenn die Aufschaltung auf der Homepage nach Zyklen und Klassen bereit ist.

Geniessen Sie trotz den massiven Einschränkungen im Alltag auch einmal mit Ihren Kindern einen Spaziergang am See, ein Familienspiel oder einen «Knobelabend» zu Hause.


Informationsstand Montag, 16. März 2020

Allgemeine Informationen

Soeben hat der Bundesrat die Schweizer Bevölkerung informiert, dass der Nationale Notstand für die ganze Schweiz per sofort ausgesprochen wird. Damit steht das öffentliche Leben weitgehend still.  Diese Massnahme gilt bis 19. April. Das bedeutet gleichzeitig für die Schule Seengen, dass auch die Betreuung von Schülerinnen und Schülern bis auf weiteres gewährleisten werden muss. Anmeldungen können wie bis anhin «online» eingereicht werden.

Lernen  

Die Schule Seengen wird aktuell noch keine schulischen Aufträge/Lernarrangement aufschalten. Trotzdem versuchen wir ab dem kommenden Mittwoch, 18. März 2020 auf unserer Homepage kreative Lebenskompetenzaufgaben nach den 3 Zyklen und Lehrplan 21 zu platzieren. Die Schüler werden ermuntert diese «Projekte» zu lösen und anschliessend Fotos/Geschichten/Zeichnungen etc. über die Klassenlehrpersonen auf den Schulblog der Schule Seengen zu stellen. So sollen vielfältige Ideen auch präsentiert werden. Nicht nur Fachkompetenzen sollen für die nächsten 3 Wochen im Zentrum stehen, sondern auch Themen aus dem Leben (Lebenskompetenz).

In einer 2. Phase werden wir sinnvolle Lernaufgaben anbieten, die individuell gelöst werden können und v.a zum Festigen des aktuellen Schulstoffes dienen.  Alle müssen so weit möglich flexibel bleiben. 

Schulmaterial

Die Schulleitung hat zusammen mit Lehrpersonen entschieden, vorerst keine Schulmaterialien aus den Schulhäusern/Klassenzimmern herauszugeben. Sollte die Zwangspause länger dauern, werden wir eine Abgabe neu organisieren.

In dieser ausserordentlichen Situation ist es jetzt wichtig, dass sich die ganze Bevölkerung an die Vorgaben hält. Nur so werden wir «es schaffen» (Schuljahresmotto 19/20), wieder ein normal geregeltes Leben führen zu können.


Informationsstand Sonntag, 15. März 2020

Elternbrief

Allgemeine Informationen zu den besonderen Massnahmen an der Schule Seengen


Spezielle Regelungen

Das Schulareal der Schule Seengen ist für Schülerinnen und Schüler keine Begegnungszone.

 

Anmeldung Betreuung (für Notsituationen), Online-Formulare:


Informationsstand Samstag, 14. März 2020

Die Detailinfos zur Musikschule können Sie hier herunterladen.


Informationsstand Freitag, 13. März 2020

  • Der Unterricht an der Schule Seengen findet auf allen Stufen bis 4. April nicht statt.
  • Das Betreuungsangebot der Schule Seengen, für Schüler ohne ausserschulische Betreuungsmöglichkeit, wird demnächst auf dieser Seite aufgeschaltet.
  • An der Musikschule finden keine Konzerte statt (bis 30. April).
  • Der mCheck wird verschoben – weitere Informationen folgen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.