Logo farbig quer

  • Violine.png
  • IMG_0658.png
  • IMG_0655.png
  • IMG_0660.png
  • IMG_0656.png
  • Fotolia_19133370_S.png
  • IMG_7470.png
  • IMG_7480.png

Tasteninstrumente

Klavier

Beim Klavier werden die Saiten von Hämmerchen angeschlagen. Das Klavier weist einen grossen Tonumfang auf und die Noten werden gleichzeitig im Violin- und im Bass-Schlüssel gelesen. Nebst dem Solisten-Spiel ist das Musizieren vier- oder sechshändig, in gemischten Ensembles oder als Begleitinstrument für andere Soloinstrumente möglich. Traditionellerweise wird auf mechanischen Instrumenten gelernt und gespielt. Heute sind aber auch hochwertige E-Pianos auf dem Markt erhältlich.



Unsere Lehrpersonen:
Sabine Bachmann - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
René Brandenburg - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Barbara Lang - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Patrick Lerf - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Michael Stierli - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Keyboard

Das Keyboard ist ein Tasteninstrument, dessen Töne elektronisch erzeugt werden. Normalerweise hat ein Keyboard 61 Tasten. Die Tastatur unter-scheidet sich sowohl im Anschlag, als auch im Klangverhalten wesentlich gegenüber einer üblichen Klavierholztastatur. Es besitzt eine Vielzahl vorprogrammierter Voices (Instrumentenklänge) und Styles (Schlagzeug-rhythmen), sowie die klassischen Keyboard-Funktionen: Begleitautomatik, Sequenzer, Voice Editor, Effekte, Speichermedien und Schnittstellen zum Datenaustausch. Das Keyboard ist vielseitig kombinierbar. Es ist sowohl ein Solo- als auch ein Begleitinstrument. Es kommt in fast jeder Band zum Einsatz und findet auch in den unterschiedlichsten Ensembles seinen Platz. Stilistisch kann man auf dem Keyboard Musik aus den Bereichen von Pop, Rock, Jazz, Country, Disco, Hip-Hop, Folk, Klassik usw. spielen.

Unsere Lehrpersonen:
René Brandenburg - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Michael Stierli - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cembalo

Das Cembalo hebt sich vor allem durch seinen hellen, obertonreichen Klang von anderen Tasteninstrumenten ab. Anders als beim Klavier werden die Saiten beim Cembalo nicht mit Hämmerchen angeschlagen, sondern mit Kielen gezupft. Da der Tastendruck keinen nenneswerten Einfluss auf die Lautstärke des Tons hat, ist die Gestaltung des Spiels umso wichtiger. Das Cembalo war insbesondere zur Zeit des Barocks ein unverzichtbares Instrument in der Kammermusik. Auch heute wird dieses Tasteninstrument vorwiegend im Bereich der Renaissance- und Barockmusik eingesetzt. Hierzu gibt es eine nahezu unüberschaubare Fülle an Solo- und Kammer-musikalischer Literatur. Der Cembalo-Unterricht ist somit für alle Liebhaber der Musik aus dem 16. bis 18. Jahrhundert sehr zu empfehlen.

Unsere Lehrperson:  Tizian Naef - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.